In "Stumptown" zeigt Cobie Smulders ihre harte Seite

Serien-Fans ist Cobie Smulders vor allem aus ”How I Met Your Mother“ bekannt, im Marvel-Universum und den ”Avengers“-Filmen hat sie sich einen Namen als Maria Hill gemacht. In der neuen Crimeserie ”Stumptown“ hat Smulders jetzt die Gelegenheit, körperliche Fitness, Hirn und Witz in der Rolle einer Privatdetektivin zu kombinieren.

Eine toughe, komplexe und charmante Kämpferin? Klingt nach einer Paraderolle für Cobie Smulders. (Bild: ABC)

Stumptown ist der Spitzname der Stadt Portland, Oregon, im Nordwesten der USA, nach der die Crimeserie mit Cobie Smulders in der Hauptrolle benannt wurde. Genau dorthin kommt die Ex-Marine-Soldatin Dex Parios zurück, nachdem sie das Leben in der Army, das sie traumatisiert hat, endgültig hinter sich gelassen hat.

Keine typische Arztserie: Das macht “Temple” so besonders

Aus der gebeutelten Veteranin wird eine gewiefte Privatdetektivin

Neben ihrer posttraumatischen Belastungsstörung hat Dex noch mit einem anderen Problem zu kämpfen: Sie ist spielsüchtig und hat einen ganzen Haufen an Schulden an der Backe. Um die zu begleichen, soll die Veteranin die Enkelin einer Casino-Inhaberin aufspüren. Zwangsläufig beginnt sie zu ermitteln und erkennt, dass sie sich als Privatdetektivin ganz schön gut macht.

Dex (Cobie Smulders) kann als Privatdetektivin vollen Gebrauch von ihrem Armee-Training machen. (Bild: ABC)

Neben finanzieller Sicherheit bietet ihr der Job, in dem sie ihre Skills aus Armee-Zeiten gut gebrauchen kann, noch einen weiteren Vorteil: Dex kann sich nebenher um ihren Bruder Ansel (Cole Sibus) kümmern, der das Down-Syndrom hat.

Neue Krimi-Serie "Queens of Mystery": Spannend, spaßig, schräg

Genre-Mix mit Action und Gefühl

Die Serie nach der gleichnamigen Graphic Novel ist ein ausgewogener Genre-Mix aus Crime, Action, Drama und Comedy, in dem Hauptdarstellerin Cobie Smulders sich voll ausleben kann. Einem großen Publikum bekannt wurde die Schauspielerin durch ihre Rolle in ”How I Met Your Mother“, wo sie die TV-Moderatorin Robin Scherbatsky spielte, die als Teenager ein Popstar mit dem Künstlernamen Robin Sparkles war.

"How I Met Your Mother" war in erster Linie eine Comedy-Serie, doch für Cobie Smulders - hier mit Neil Patrick Harris (links) und Josh Radnor - eine Gelegenheit, sich als unabhängige und willensstarke Robin von ihrer toughen Seite zu zeigen. (Bild: via Getty Images)

Vor allem war ”How I Met Your Mother“ für Smulders eine Gelegenheit, ihr Comedy-Talent zu beweisen, doch auch Robin war eine unabhängige und bisweilen sehr toughe Frau. Damit war die Sitcom, die von 2005 bis 2014 produziert wurde, das perfekte Sprungbrett, mit dem Cobie Smulders sich unter anderem für die ”Avengers“-Reihe empfahl, in der sie seit 2012 als S.H.I.E.L.D-Agentin Maria Hill Teil der Marvel-Welt ist.

„Stumptown“ läuft ab dem 19. Mai immer dienstags ab 20.15 Uhr auf Sky One. Parallel dazu sind die Folgen auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q zum Abruf verfügbar.