Indien: Protest gegen Freilassung hinduistischer Vergewaltiger

Indien: Protest gegen Freilassung hinduistischer Vergewaltiger

In Neu Delhi und weiteren indischen Städten haben Hunderte Menschen gegen die Freilassung elf hinduistischer Männer protestiert, die 2008 unter anderem wegen der Vergewaltigung einer muslimischen Frau verurteilt worden waren. Sie waren Mitte August nach 14 Jahren Haft vorzeitig entlassen worden. Die Gruppenvergewaltigung geschah 2002 während einer der schlimmsten religiösen Unruhen in Indien.