Influencerin erleidet Herzinfarkt: Experten warnen vor viralem TikTok-Trend

·Lesedauer: 2 Min.

Gesundheitsexperten warnen vor einem beliebten Fitnesstrend bei TikTok namens „Dry Scooping“. Dieser hatte bei einer Influencerin zu einem Herzinfarkt geführt.

Influencerin erleidet Herzinfarkt: Experten warnen vor viralem TikTok-Trend
Proteinpulver vor dem Sport ist ein beliebtes Fitness-Nahrungsergänzungsmittel. Foto: Getty

„Dry Scooping“ ist im Prinzip der Verzehr von Proteinpulver im Trockenzustand vor dem Sport, das man anschließend mit so wenig Flüssigkeit wie möglich herunterspült, bevor man sein Workout beginnt. Normalerweise mischt man das Pulver mit einer empfohlenen Menge an Flüssigkeit.

TikTok-Userin landet im Krankenhaus

TikTok-Userin Briatney Portillo ging kürzlich auf der Plattform viral, als sie bekanntgab, dass sie den Trockenverzehr vor dem Sport ausprobieren wollte, nachdem sie dies in den „TikTok Trends“ gesehen hatte: „Ich landete letztendlich im Krankenhaus, weil ich einen Herzinfarkt hatte“, erklärt sie in einem Video.

Im Gespräch mit BuzzFeed beschreibt die 20-Jährige wie plötzlich ihr „ganzer Körper zu jucken und zu kribbeln begann“, aber sie ignorierte es, da dies eine bekannte Nebenwirkung eines zu heftigen Workouts ist, die manchmal auftritt.

Dann sagte sie, dass sie ein schweres Gefühl in der Brust und leichte Schmerzen verspürte. „Ich dachte, vielleicht sind das Angstzustände oder eine Panikattacke, deshalb beschloss ich, es zu ignorieren und machte mit meinem Workout weiter“, fügte sie hinzu.

Influencerin erleidet Herzinfarkt: Experten warnen vor viralem TikTok-Trend
Briatney Portillo teilte ihre Geschichte bei TikTok. Fotos: TikTok

Eine Userin war davon völlig schockiert und kommentierte mit: „Omg nein!“

Der Trend löste auch eine Warnung von Gesundheitsexperten aus, vor allem, da das Nahrungsergänzungsmittel bei Teenagern immer beliebter wird, obwohl es erst ab 18 zugelassen ist.

Die Kardiologin Nicole Harkin erklärte, viele Pulver, die man vor dem Sport zu sich nimmt, enthielten jede Menge dubiose Inhaltsstoffe: „Abgesehen vom Protein enthalten Prä-Workout-Pulver in der Regel auch eine große Menge an Koffein, in manchen Fällen bis zu 500 mg, sowie künstliche Farbstoffe, Süßstoffe und Emulgatoren“, sagte sie gegenüber BuzzFeed.

„Wenn man eine so große Menge auf einmal zu sich nimmt, kann das durchaus schädlich für den Körper sein, weil es die Herzfrequenz und den Blutdruck akut erhöht.“

Kristine Tarbert

VIDEO: Fit im Alltag: So gesund ist Treppensteigen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.