Innenminister Seehofer stellt neue Kriminalstatistik vor

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stellt am Donnerstag (14.30 Uhr) die Kriminalstatistik für das vergangene Jahr vor. Darin fließen alle bei der Polizei 2020 registrierten Delikte ein. Einem Bericht der "Welt" zufolge zeichnet sich darin unter anderem ein starker Rückgang von Diebstählen im Vergleich zum Vorjahr ab. So sank die Anzahl der Wohnungseinbrüche demnach auf ein historisches Tief.

Auch Auto- und Taschendiebstähle wurden deutlich seltener bei der Polizei gemeldet, dagegen stieg unter anderem die Zahl der Ermittlungen wegen Verbreitung von Kinderpornografie. An der Vorstellung in Berlin nehmen auch der derzeitige Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Baden-Württembergs Ressortchef Thomas Strobl (CDU), und der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, teil.

bro/cfm