Inselkirche auf Hiddensee wiederholt im Visier von Dieben

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

Gleich zweimal innerhalb eines Monat haben unbekannte Täter Spendengelder aus der kleine Kirche auf der Ostseeinsel Hiddensee westlich von Rügen gestohlen. Wie die Polizei in Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag mitteilte, wurden am Sonntag nach Neujahr rund 300 Euro aus einem Spendenbehälter gestohlen. Anfang Dezember waren im Vorraum der Kirche eine alte hölzerne Spendentruhe aufgebrochen und rund 65 Euro entwendet worden. Der Sachschaden an der Truhe wurde damals auf 300 Euro beziffert.

Auf der autofreien Insel leben rund tausend Einwohner. Sie wird jährlich allerdings von mehr als 200.000 Tages- und Übernachtungsgästen besucht.

ftx/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.