Insolvenzverfahren eröffnet: Butlers hat über Zukunft der Kölner Filialen entschieden

Die insolvente Kette wird Ende Juni 19 Filialen in Deutschland schließen.

Die insolvente Kette Butlers macht weiter, allerdings werden 19 Filialen in Deutschland Ende Juni geschlossen, teilten Insolvenzverwaltung und Geschäftsführung mit.

Kölner Filialen bleiben erhalten

Die drei Kölner Filialen gehören aber zu den 75 deutschen Filialen, die erhalten bleiben, ebenso die Häuser in Aachen, Bonn, Euskirchen.

„Alle Beteiligten haben ein Interesse daran, dass wir den Geschäftsbetrieb reibungslos stabilisieren. Jetzt gilt es, den wettbewerbsfähigen Kern mit Hilfe eines Planverfahrens so aufzustellen, dass Butlers sich widerstandsfähig im Markt behaupten kann“, sagte Insolvenzverwalter Jörg Bornheimer. An diesem Mittwoch wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Erträge wachsen demnach wieder. 

Geschlossen werden folgende Filialen:

Baden-Württemberg: Heilbronn, Ulm Blautal-CenterBayern: Erlangen, Memmingen, München Sendlinger Tor PlatzBerlin: Mall of Berlin, Q250, Uhlandstraße Wilmersdorfer ArcadenHamburg: Gänsemarkt Passage, Bahrenfelder Str., Elbe-Einkaufscentrum, Großer BurstahNiedersachsen: StadeNordrhein-Westfalen: Dortmund Thier Galerie, MindenRheinland-Pfalz: Koblenz, Trier GalerieSchleswig-Holstein: Flensburg

 ...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen