International: Tadic: "Eine Stunde lang ernsthaft geweint"

Dusan Tadic hat gegenüber Voetbalzone erklärt, wie er mit sportlichen Rückschlägen umgeht. Nach dem verlorenen Champions-League-Halbfinale gegen Tottenham Hotspur habe er "eine Stunde lang ernsthaft geweint".

Dusan Tadic hat gegenüber Voetbalzone erklärt, wie er mit sportlichen Rückschlägen umgeht. Nach dem verlorenen Champions-League-Halbfinale gegen Tottenham Hotspur habe er "eine Stunde lang ernsthaft geweint".

"Wenn ich enttäuscht bin, weine ich gerne. Ich gebe mich der Emotion hin. So reinigst du deinen Geist", erklärte der Stürmer von Ajax Amsterdam.

Nach dem verlorenen Halbfinale gegen Tottenham Hotspur (1:0, 2:3) sei er besonders niedergeschlagen gewesen. "Als ich nach Hause kam, legte ich etwas traurige serbische Musik auf und setzte mich auf die Couch. Dann ging ich ins Bett. Ich glaube, ich habe in dieser Nacht eine Stunde lang ernsthaft geweint. Als ich meine Kinder am nächsten Morgen sah, half es auch", erzählte der 30-Jährige.

Trotz des verpassten Finals ist Tadic als Doublesieger mehr als zufrieden mit der abgelaufenen Saison. "Es ist schon eine Weile her, dass Ajax das Double gewonnen hat. Das war eine fantastische Saison, wir wurden immer hungriger und hungriger."

Mehr bei SPOX: UEFA-Präsident sieht keinen Reformbedarf bei Europapokal