International: Neymar zu Barca? Klub stellt 4 Bedingungen

Die Gerüchte um einen Abschied von PSG-Superstar Neymar aus der französischen Hauptstadt nehmen dieser Tage Fahrt auf, eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub FC Barcelona ist dabei ein mögliches Szenario . Damit dies tatsächlich realistisch ist, müsste der Brasilianer nach Informationen von Goal und SPOX zunächst vier entscheidende Vorkehrungen treffen.

Die Gerüchte um einen Abschied von PSG-Superstar Neymar aus der französischen Hauptstadt nehmen dieser Tage Fahrt auf, eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub FC Barcelona ist dabei ein mögliches Szenario. Damit dies tatsächlich realistisch ist, müsste der Brasilianer nach Informationen von Goal und SPOX zunächst vier entscheidende Vorkehrungen treffen.

Zunächst verlangt der katalanische Top-Klub vom 27-Jährigen, dass er mit seinem Wechselwunsch an die Öffentlichkeit geht. Außerdem bestehen die Verantwortlichen seines ehemaligen Arbeitgebers darauf, dass Neymar eingesteht, mit dem Abschied 2017 und seinem Verhalten damals einen Fehler begangen zu haben.

Ein weiterer für Barca relevanter Punkt ist die Gehaltsfrage. Hier müsste der PSG-Top-Verdiener zu Einbußen bereit sein. Grundsätzlich soll sich Neymar dies auch vorstellen können.

Letzter Punkt, der vor einer Neymar-Barca-Neuauflage geklärt werden muss, ist der juristische Streit zwischen dem Stürmer und den Blaugrana. Neymar hat Barca auf die Zahlung des Loyalitätsbonus in Höhe von 26 Millionen Euro verklagt. Der Klub reagierte seinerseits mit einer Klage wegen Prämienzahlungen im Rahmen von Neymars letzter Vertragsverlängerung.

Neymar auch bei Real Madrid im Visier

"Wenn das Hin und Her vor Gericht so weitergeht, dann wird es für Neymar nicht möglich sein, nach Barcelona zurückzukehren", sagte ein Barcelona-Direktor bereits im November zu Goal und SPOX.

Erst wenn Neymar die genannten Bedingungen erfüllt, will der FC Barcelona mit PSG in Verhandlungen treten. Sollte das der Fall sein, dann kämen mit Ivan Rakitic, Samuel Umtiti, Philippe Coutinho und Ousmane Dembele einige Stars als potenzielle Abgänge in die andere Richung in Frage.

Neben Barcelona ist auch Erzrivale Real Madrid an den Diensten des Brasilianers interessiert. Nach Informationen von Goal und SPOXwill Real Neymar zum zweiten Königstransfer des Sommers machen.