International: Robben? Van Bommel untermauert Interesse

Der niederländische Vizemeister PSV Eindhoven wirbt nach wie vor um Arjen Robben. Trainer Mark van Bommel bestätigte am Dienstag bei Voetbalzone, dass er weiter auf einen Transfer des langjährigen Stars vom FC Bayern München hoffe. Robben ist in diesem Sommer ablösefrei und van Bommel bestätigte, dass der 35-Jährige noch nicht wisse, wie die Zukunft für ihn aussieht.

Der niederländische Vizemeister PSV Eindhoven wirbt nach wie vor um Arjen Robben. Trainer Mark van Bommel bestätigte am Dienstag bei Voetbalzone, dass er weiter auf einen Transfer des langjährigen Stars vom FC Bayern München hoffe. Robben ist in diesem Sommer ablösefrei und van Bommel bestätigte, dass der 35-Jährige noch nicht wisse, wie die Zukunft für ihn aussieht.

Van Bommel sagte: "Es gab mehr als einen Anruf. Doch es ist ganz einfach. Er ist derjenige, der sich entscheiden muss. Er weiß, dass wir ihn liebend gerne bei uns hätten. Nun müssen wir ihm die Zeit geben, eine Entscheidung zu treffen."

Die beiden ehemaligen niederländischen Nationalspieler kennen einander bestens. Sie spielten gemeinsam in der Elftal und auch beim FC Bayern. Im vergangenen Winter, als klar war, dass Robben in München keinen neuen Vertrag unterschreiben wird, warf van Bommel schnell seinen Ring in den Hut.

Bereits Mitte Dezember fragte er den Angreifer, ob dieser sich eine Rückkehr zur PSV vorstellen könnte: "Er wird über meine Frage nachdenken. Er hat sicherlich noch einen Mehrwert, Arjen zählt noch immer zur europäischen Spitze", so van Bommel damals.

Auch Leicester City soll an Arjen Robben interessiert sein

Robben stürmte bereits von 2002 bis 2004 für Eindhoven, ehe ihn sein Weg über Chelsea und Real Madrid zum FCB führte. Neben PSV soll unter anderem auch der englische Erstligist Leicester City Interesse an ihm zeigen undsein Jugendklub FC Groningen machte sich ebenfalls Hoffnung. Auch das Ende der Laufbahn ist eine Möglichkeit.

"Wir werden keinen Druck auf ihn ausüben und eine Entscheidung erzwingen", stellte van Bommel klar. "Das ist eine wichtige Frage für ihn. Er könnte weiterspielen oder er könnte aufhören. Er könnte zu uns wechseln oder zu einem anderen Verein. Er wird eine ganze Menge Angebote bekommen haben."

In der vergangenen Saison fiel Robben verletzungsbedingt lange aus. Er absolvierte insgesamt 19 Pflichtspiele, in denen er sechs Tore erzielte und zwei Assists lieferte.

Mehr bei SPOX: Bale-Berater: Gerüchte um FCB sind "Müll"