Internationale Syrien-Konferenz tagt auf Ministerebene in Brüssel

Türkische Helfer in Nordsyrien Anfang März

In Brüssel tagt am Mittwoch eine internationale Syrien-Konferenz, um Hilfszusagen für Millionen Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland zu bekommen und Unterstützung für den UN-geführten Friedensprozess zu bekräftigen (09.00 Uhr). An dem Treffen nehmen Minister und Vertreter von 70 Staaten und internationalen Organisationen teil. Es folgt auf die Londoner Geberkonferenz aus dem vergangenen Jahr, bei der die internationale Gemeinschaft über mehrere Jahre rund zehn Milliarden Euro für die Syrien-Hilfe zugesagt hatte.

Die UNO kritisiert, dass in diesem Jahr noch kaum zugesagte Gelder geflossen sind und damit massive Engpässe bei der Versorgung von rund fünf Millionen Flüchtlingen in den Nachbarländern Syriens drohen. Überschattet wird das Treffen von einem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien mit dutzenden Toten. Organisiert wird die Konferenz von der EU, der UNO sowie Deutschland, Großbritannien, Katar, Kuwait und Norwegen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen