Irakische Armee befreit vom IS versklavte elfjährige Jesidin in Mossul

Die irakische Armee hat nach Angaben der Polizei eine elfjährige Jesidin befreit, die vor knapp drei Jahren von Kämpfern der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verschleppt und als Sklavin verkauft wurde. Das Mädchen sei 2014 gemeinsam mit seinen Schwestern und seiner Mutter aus dem Dorf Koscho nahe der Jesiden-Hochburg Sindschar entführt worden, berichtete die irakische Polizei am Freitag. Sicherheitskräfte hätten das Kind am Donnerstag im westlichen Stadtviertel Tanek in Mossul befreit.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen