Iran: Kaum Hoffnung auf Überlebende nach Grubenunglück

Bei einem Unglück in einem iranischen Kohlebergwerk sind mindestens 21 Arbeiter ums Leben gekommen. Sie starben, als sie nach einer Gasexplosion ihre verschütteten Kollegen retten wollten. Für die 14 vermissten Kumpel, die in mehr als tausend Meter Tiefe in einem eingestürzten Stollen festsitzen, besteht kaum noch Hoffnung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen