Iran: Proteste nach tödlichem Gebäudeeinsturz in Abadan

Im Iran hat es nach einem Gebäudeeinsturz in der Hafenstadt Abadan Proteste und Ausschreitungen gegeben. Die Polizei ging mit Tränengas und Schüssen in die Luft gegen Hunderte Protestierende vor.

Das im Bau befindliche Einkaufszentrum war wegen Schlampereien bei den Arbeiten am Montag eingestürzt. Bisher haben Rettungskräfte 29 Tote geborgen. In Zusammenhang mit dem Einsturz wurden 13 Verdächtige verhaftet, darunter der Bürgermeister der Stadt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.