Iranische Konservative halten erstmals Vorwahlen ab

Erstmals haben die iranischen Konservativen eine Vorwahl abgehalten, um einen gemeinsamen Kandidaten für die Präsidentenwahl im Mai zu küren. Rund 3000 Delegierte wählten am Donnerstag bei einer Versammlung am Rande von Teheran fünf Kandidaten aus. Alle werden sich nun für die Wahl am 19. Mai registrieren, doch sollen sich vier später zurückziehen. Damit soll vermieden werden, dass die konservative Wählerschaft wie bei der letzten Wahl aufgespalten wird.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen