Iranischer Kampfjet nahe inaktivem Vulkan abgestürzt

Iranische MiG-29-Kampfjets

Im Nordwesten des Iran ist am Mittwoch ein Kampfjet abgestürzt. Die Maschine vom Typ MiG-29 sei auf einem Testflug unterwegs gewesen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Irna. Flugzeug und Pilot würden noch gesucht. Laut der Nachrichtenagentur Fars wurde die Maschine gefunden, der erfahrene Pilot habe sich möglicherweise mit dem Schleudersitz gerettet.

Laut Irna ereignete sich das Unglück gegen 09.00 Uhr Ortszeit (06.30 Uhr MEZ) in der Nähe des inaktiven Vulkans Sabalan im Kleinen Kaukasus. In den sozialen Medien kursierten Videoaufnahmen, die aufsteigenden Rauch über schneebedeckten Berggipfeln zeigten.

Das iranische Rote Kreuz teilte auf seiner Website mit, dass Einsatzkräfte und ein Helikopter in das Unglücksgebiet geschickt worden seien.