"Iron Mike": "Moonlight"-Star Trevante Rhodes spielt Mike Tyson

·Lesedauer: 1 Min.
Trevante Rhodes muss in "Iron Mike" beweisen, dass er Mike Tyson innerhalb und außerhalb des Rings glaubwürdig verkörpern kann. (Bild: Getty Images / 2019 Robin L Marshall / Robin L Marshall)
Trevante Rhodes muss in "Iron Mike" beweisen, dass er Mike Tyson innerhalb und außerhalb des Rings glaubwürdig verkörpern kann. (Bild: Getty Images / 2019 Robin L Marshall / Robin L Marshall)

Um Charakterkopf und Schwergewichts-Boxer Mike Tyson zu spielen, braucht es mehr als aufgepumpte Oberarme. Für die Hauptrolle in der Hulu-Serie "Iron Mike" wurde nun Trevante Rhodes gecastet.

Er gilt als einer der polarisierendsten Charaktere der Sportgeschichte: Das Leben des Schwergewichtsboxers Mike Tyson ist voller wilder, tragischer und kontroverser Geschichten und eignet sich demnach perfekt für eine Serie. US-Streamingdienst Hulu plant selbige unter dem Titel "Iron Mike" - Tysons Spitzname als Boxer - und nun steht nach Informationen des Branchenblatts "Variety" auch fest, wer die Hauptrolle übernimmt: Trevante Rhodes, bekannt aus dem Oscar-prämierten Drama "Moonlight" wird in die Rolle des Muskelpakets mit der gefürchteten Geraden schlüpfen.

Zudem wird der 31-Jährige als ausführender Produzent auch hinter den Kulissen agieren. Dort befindet sich Trevante Rhodes vor allem in Gesellschaft von Filmschaffenden, die an der Filmbiografie"I, Tonya" beteiligt waren. Dessen Autor Steven Rogers ist ebenso als Executive Producer tätig wie Schauspielstar Margot Robbie. Die Regie zu "Iron Mike" wird wie bei "I, Tonya" Craig Gillespie übernehmen. Karin Gist wird als Showrunnerin fungieren.

Der ehemalige Box-Star Mike Tyson ist nicht an "Iron Mike" beteiligt, sondern plant eine andere Serie über sein Leben. (Bild: Getty Images / 2021 Jerritt Clark / Jerritt Clark)
Der ehemalige Box-Star Mike Tyson ist nicht an "Iron Mike" beteiligt, sondern plant eine andere Serie über sein Leben. (Bild: Getty Images / 2021 Jerritt Clark / Jerritt Clark)

Mike Tyson macht sein eigenes Ding

Box-Legende Mike Tyson ist in keinster Form an dem Projekt beteiligt. Mehr noch: Er heißt es offenbar nicht gut. Viel mehr bezeichnete der 54-Jährige die Serie als "schwerhörige, kulturelle Veruntreuung". Kurz darauf gab er bekannt, selbst als Produzent einer Serie aufzutreten, die auf seinem Leben basiert - mit Hollywoodstar Jamie Foxx in der Hauptrolle. Für beide Serien gibt es noch keinen geplanten Starttermin.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.