Ironman: So blickt Haug auf ihre Hawaii-Premiere

Sportinformationsdienst
Anne Haug bestreitet am Samstag ihren ersten Ironman in Hawaii

Triathletin Anne Haug (Bayreuth) setzt sich für ihr Debüt bei der Ironman-WM auf Hawaii am Samstag keine allzu hohen Ziele. "Der Fokus liegt ganz klar auf Erfahrung sammeln, damit ich mir für das nächste Jahr große Ziele stecken kann", sagte die 35-Jährige der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ): "Mein Körper braucht einfach noch Zeit, sich auf diese Umfänge umzustellen."

Medaille 2019 fest im Blick

Haug hatte nach ihrem Wechsel von der Kurz- auf die Langdistanz bei der EM in Frankfurt in diesem Sommer zum ersten Mal ein Rennen über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen absolviert. Bei der nun anstehenden WM fordern starke Strömungen, peitschende Winde und die brütende Hitze den Körper allerdings noch viel mehr.

"Mein großes Ziel ist es, 2019 in Hawaii um Medaillen zu kämpfen. Danach werde ich mir neue Ziele stecken", sagte Haug. Eine deutsche Hawaii-Siegerin hat es im Gegensatz zu den Männern bislang noch nicht gegeben.