IS bekennt sich zu Anschlag auf russischen Stützpunkt in Tschetschenien

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat einen Anschlag auf einen russischen Militärstützpunkt in Tschetschenien für sich reklamiert. Sechs Angreifer hätten am Freitag "eine Militärbasis der russischen Nationalgarde nahe dem Dorf Naurski im Nordwesten Grosnys in Tschetschenien gestürmt", teilte der IS laut dem auf die Überwachung islamistischer Websites spezialisierten US-Unternehmen SITE mit. Alle Angreifer seien bei den mehrstündigen Kämpfen auf dem Stützpunkt getötet worden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen