Islamisten-Demo: 160 Menschen zogen durch Hamburg – von linker Gegendemo begleitet

·Lesedauer: 1 Min.

Unter dem Motto „Gegen Respektlosigkeit gegenüber unseres Propheten Mohammad!“ haben am Freitagnachmittag rund 160 Menschen in der Hamburger Innenstadt demonstriert. Kritik kam von der CDU und der AfD – auch ein Verbot wurde von der Innenbehörde geprüft. Die Marschroute der Demo, die von 14.30 bis 17 Uhr angesetzt gewesen war: Vom Kreuzweg (St. Georg) zogen die Teilnehmer über die Adenauerallee, dem Steintorplatz, dem Steintordamm und dem Steintorwall zur Mönckebergstraße (Altstadt) – begleitet von der Polizei. 120 Menschen ziehen durch Hamburg – von Gegendemo begleitet Pünktlich waren nur um die 30, zumeist dunkel gekleidete Menschen. Sie hielten ein Banner hoch mit der Aufschrift „Gegen Islamophobie, Rassismus, Diskriminierung und Beleidigung“. Und anfangs gab es Startschwierigkeiten: Weil die Teilnehmer der Demo technische Probleme mit ihrem...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo