Israel plant offenbar Ausbau von Siedlung Itamar

Pläne demnach am Mittwoch im Verteidigungsministerium

Israel plant nach Informationen der Organisation Frieden Jetzt einen massiven Ausbau der Siedlung Itamar im Westjordanland. Nach Plänen der israelischen Behörden solle die Zahl der Wohnungen in der Siedlung im Norden des Palästinensergebiets von derzeit 137 auf 675 steigen, teilte die Friedensorganisation mit. Die Pläne sollen demnach am Mittwoch von einer Kommission im israelischen Verteidigungsministerium untersucht werden.

In der Siedlung Itamar war im März 2011 eine fünfköpfige israelische Siedlerfamilie ermordet worden. Die Bluttat, für die zwei palästinensische Extremisten verantwortlich gemacht wurden, löste international Bestürzung aus. Zwei Palästinenser aus einem benachbarten Dorf wurden für schuldig befunden und zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Die Siedlerbewegung nahm die Bluttat zum Anlass, um einen Ausbau der Siedlung zu fordern.

Quizaction