Israel spielt UN-Abstimmung um Palästinenser-Staat herunter

Jerusalem (dapd). Die Anerkennung eines unabhängigen Palästinenserstaates durch die UN-Vollversammlung wird nach Ansicht Israels die Bemühungen der Palästinenser um ein eigenes souveränes Land nicht voranbringen. Es werde keinen eigenen Staat geben, solange die Palästinenser Israel nicht als Heimat der Juden anerkenne, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wenige Stunden vor der Abstimmung in dem UN-Gremium am Donnerstag. Überdies forderte Netanjahu ein Ende der gewaltsamen Auseinandersetzungen und Sicherheitsgarantien für Israel.

Die Palästinenser weisen die israelischen Forderungen zurück. Sie fürchten, eine Anerkennung Israels könnte ihren Anspruch auf eine Rückkehr von Flüchtlingen untergraben.

Die UN-Vollversammlung stimmt über eine diplomatische Aufwertung der Palästinenser ab. Es wird mit einer deutlichen Mehrheit für den Antrag auf einen Status als Beobachterstaat bei den Vereinten Nationen gerechnet. Die USA lehnen die Bewerbung der Palästinenser ab. Deutschland will sich enthalten.

© 2012 AP. All rights reserved

Quizaction