Israelfeindlicher Vortrag - Antisemitismus-Vorwürfe: Gasteig in der Kritik

Felix Müller

Ende Mai wird die "jüdisch-palästinensische Dialoggruppe München" einen Vortrag im Gasteig halten. Der muss sich nun - erneut - gegen Vorwürfe rechtfertigen: Unterstützt der Gasteig antisemitische Gedanken?

München - Und wieder ist es der Gasteig: 2015 entbrannte eine Debatte, nachdem in dem Kulturzentrum ein Vortrag über die Boykottbewegung BDS gegen Israel gehalten worden war. Damals versprach OB Dieter Reiter, dass es keine Unterstützung mehr für "solche Veranstaltungen" geben werde.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen