Ivanka Trump arbeitet nun offiziell für ihren Vater

US-Präsident Donald Trump erhält offiziell Unterstützung von seiner Tochter Ivanka

Ein Büro im Weißen Haus hat Ivanka Trump (35) bereits. Nun bekommt sie auch einen offiziellen Job samt Titel: "Assistant to the President", zu Deutsch "Assistentin des Präsidenten". Das teilte die älteste Tochter von US-Präsident Donald Trump (70) am Mittwoch (Ortszeit) mit. Sie werde allerdings weiterhin kein Gehalt beziehen.

Damit reagiert die 35-Jährige auf die Kritik, die öffentlich zu ihrer Rolle als inoffizieller Beraterin ihres Vaters geäußert wurde. In dieser Funktion sollte sie bereits mit Kommunikationsmitteln der Regierung ausgestattet werden und Zugang zu Geheiminformationen erhalten. Es könnte zu Interessenskonflikten kommen, lautete der Tenor in den Medien. Diese Bedenken habe sie gehört. Mit der neuen Anstellung werden nun alle Ethik-Regeln erfüllt, die auch für andere Regierungsangestellte gelten, heißt es in ihrem Statement.

Foto(s): Albert H. Teich / Shutterstock.com

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen