Jäger bei Unfall nahe Karlsruhe von eigener Waffe tödlich verletzt

In der Nähe von Karlsruhe hat sich ein Jäger beim Umgang mit seiner eigenen Schusswaffe tödlich verletzt. Der 62-Jährige habe sich am Freitag vergangener Woche bei einem Jägerstand zwischen Gondelsheim und Obergrombach aufgehalten, teilte die Polizei in Karlsruhe am Freitag mit.

Beim Umgang mit der Waffe habe sich den Ermittlungen zufolge wohl unbeabsichtigt ein Schuss gelöst, der den Mann in den Oberkörper traf. Weitere Ermittlungen und eine Obduktion der Leiche hätten keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden ergeben, hieß es weiter.

smb/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.