Janina Fautz: Wer ist das Mädchen mit den blauen Haaren?

Überzeugt in ihrer Rolle als vermeintliche Thiel-Tochter: Janina Fautz

Eines ist spätestens nach ihrem Auftritt im aktuellen Münsteraner "Tatort: Fangschuss" sonnenklar: Von Janina Fautz wird man in der Zukunft noch einiges sehen. Die 21-jährige Schauspielerin verkörpert in dem neuesten Boerne-und-Thiel-Krimi die plötzlich auftauchende Leila Wagner - mit blauen Haaren und großer Klappe. Sie soll die heimliche Tochter von Kommissar Thiel sein, der vor vielen Jahren eine Affäre mit ihrer Mutter hatte. Gleichzeitig hat sie das gleiche Faible für Bier und Polizeiarbeit und scheut keinerlei Konfrontationen. Am Ende stellt sich heraus: Stimmt natürlich nicht, Leilas Vater ist eines der Mordopfer.

Schade irgendwie, sonst hätte Fautz möglicherweise fester Bestandteil des Münster-Teams werden können und es hätte mit Sicherheit nicht geschadet. Die gebürtige Mannheimerin überzeugt nämlich auf ganzer Linie als vorlaute, aber herzensgute junge Dame, die ihren Lebensmittelpunkt noch nicht recht gefunden zu haben scheint. Die Figur wurde realitätsnah angelegt und von Fautz mit viel Gefühl und einer riesigen Portion Talent mit Leben ausgefüllt. Man hätte irgendwie gerne mehr von ihr erfahren.

Steile Karriere in Aussicht

Selten bringen Schauspielerinnen in solch jungen Jahren mit einer fühlbaren Lockerheit ihre Figuren zum Leuchten - gepaart mit einer beachtlichen Portion Authentizität. Fautz scheint das spielend leicht zu gelingen - sicherlich auch, weil sie bereits extrem viele Erfahrungen sammeln konnte. Ein gänzlich unbekanntes Gesicht ist Fautz nämlich schon lange nicht mehr: Stolze 35 Fernsehrollen verkörperte sie trotz ihrer erst 21 Jahre und war insgesamt bereits 15 Mal im Kino zu sehen. Eine stolze Zahl!

Bereits als Achtjährige wurde sie Reporterin im "Tigerenten-Club". Ihre erste Rolle hatte sie dann 2005 im Märchenfilm "Der Weihnachtsbrei". Den Durchbruch feierte sie ab 2007 in "Die Wilden Kerle 4" und "5". 2009 spielte sie außerdem in Michael Hanekes preisgekröntem Film "Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte" das Mädchen Erna. Auch 2017 ist noch einiges von ihr zu erwarten, sowohl im Fernsehen als auch im Kino. Um Janina Fautz kommt man also in Zukunft nicht herum. Und das ist gut so!

Foto(s): WDR/Martin Menke

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen