In Japan benehmen sich Rehe wie Hunde

Anders als in Japan führen sich diese Rehe wie Rehe auf.

Auf der Insel Itsukushima in Japan drehen sich die Uhren anscheinend anders als woanders auf der Welt. Zumindest spielt die Tierwelt ein wenig verrückt und Rehe führen sich auf wie Hunde. Die kleine Insel in Japan hält Rehe für heilig und so genießen die niedlichen Tiere absolute Narrenfreiheit. Da die knopfäugigen Gesellen spitz gekriegt haben, dass sie bei den Menschen diverse Leckereien abstauben können, sind sie entsprechend zutraulich.

Die Insel in Japan weist sogar durch spezielle Schilder darauf hin, dass die naschfreudigen Rehe freundlich behandelt werden sollen. Auf der Suche nach kulinarischen Delikatessen sind die frechen Tiere zuweilen etwas naseweis und stupsen mit ihren Näschen in die Taschen der Passanten – wie verwöhnte Hunde.

Ähnlich wie Hunde haben einige Rehe sogar kleine Tricks gelernt, um eine lukullische Belohnung zu ergattern. Manche der heiligen Fellnasen geben Pfötchen und andere machen sogar einen Knicks. Wenn das mal keine Reise nach Japan wert ist – vor allem Tierfreunde dürften dabei auf ihre Kosten kommen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.