Jeff Bezos und seine Frau lassen sich nach 25 Jahren scheiden – warum langjährige Beziehungen scheitern

Normalerweise dreht sich bei Amazons CEO Jeff Bezos auf Twitter alles um geschäftliche Aktivitäten (zuletzt ein neues Frachtflugzeug), aber am Mittwochmorgen ging es um etwas anderes. In einem Tweet mit der Signatur „Jeff und MacKenzie“ verkündeten Bezos und seine Frau, dass sie sich nach 25 Jahren Ehe scheiden lassen würden.

„Nach einer langen Zeit der liebevollen Erkundung und versuchsweisen Trennung haben wir beschlossen, und scheiden zu lassen und unser gemeinsames Leben als Freunde fortzusetzen”, sagte das Paar. „Wir sind unglaublich glücklich, dass wir einander gefunden haben und zutiefst dankbar für jedes Jahr, das wir miteinander verheiratet waren“, so die Erklärung weiter. „Hätten wir gewusst, dass wir uns nach 25 Jahren trennen, hätten wir es trotzdem wieder getan.“


Bezos und seine Frau MacKenzie lernten sich laut Berichten von CNN kennen und heirateten, als sie beide Anfang der 1990er für D.E: Shaw, einen Hedgefonds in New York, arbeiteten. Bezos, der heute ein geschätztes Nettovermögen von umgerechnet rund 119 Mrd. € hat, gründete kurz darauf Amazon. MacKenzie ist Autorin mehrerer Bücher, darunter „Traps“ und „The Testing of Luther Albright“.

Die Bezos‘ sind keineswegs das erste berühmte Paar, das sich nach zahlreichen gemeinsamen Jahren trennt. Robert DeNiro und seine Frau Grace Hightower verkündeten im November, dass sie sich nach 20 Ehejahren scheiden ließen, genauso wie Larsa Pippen von „Real Housewives of Miami“ und ihr Ehemann Scottie, der früher für die Chicago Bulls spielte – die beiden waren 21 Jahre lang verheiratet.

Die neuesten Statistiken zeigen, dass die Scheidungsraten so niedrig sind wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Was führt also dazu, dass sich Paare nach gemeinsamen Jahrzehnten – oder mehr – scheiden lassen?

Paare, die sehr lange zusammen waren, haben oft die gleichen Probleme wie andere Paare auch, erklärt Psychologe John Mayer, Autor von „Family Fit: Find Your Balance in Life“, gegenüber Yahoo Lifestyle. „Die größte Herausforderung, die mir bei meiner Arbeit mit Paaren aufgefallen sind, ist, die Beziehung frisch, aufregend und romantisch zu halten, dabei aufmerksam und intellektuell stimulierend zu sein und gemeinsam zu wachsen“, sagt er. „Das Fehlen von Kommunikation  – bedeutungsvoller und stimulierender Kommunikation – ist ebenfalls ein Todesurteil für Paarbeziehungen.“

Jeff Bezos und seine Frau, Autorin Mackenzie Bezos, haben beschlossen, sich zu trennen. (Bild: Jorg Carstensen/AFP/Getty Images)

Fehlende Aufregung und Aufmerksamkeit sind oft ein großes Problem für Paare, die seit Jahrzehnten zusammen sind. „Die Begeisterung, die man füreinander hatte, ist weg und das hinterlässt eine riesige emotionale Lücke“, sagt Mayer. Er fügt hinzu, dass ein weiterer zentraler Faktor das Gefühl sei, der Partner würde einem nicht mehr so viel Aufmerksamkeit wie früher schenken. „Das beginnt oft mit kleinen Dingen, dass man sich zum Beispiel nicht mehr hübsch füreinander anzieht, schlampig ist, nicht im Haushalt hilft und den Partner allgemein auf eine Art und Weise als selbstverständlich betrachtet, wie man es nicht tat, als man sich erstmals zu dieser Person hingezogen gefühlt hatte.“

Laut Mayer ist es für lang verheiratete Paare wichtig, alles zu tun, um füreinander attraktiv zu bleiben und zwar über die körperliche Anziehung hinaus. „Das umfasst emotionale, verhaltensbedingte und intellektuelle Wege“, sagt er. „Dann wächst die Beziehung und man entwickelt sich weiter.“

Die Bezos‘, die vier Kinder haben, sagten in einer Erklärung, sie würden planen, ihre gemeinsame Arbeit als „Eltern, Freunde, Partner bei Unternehmungen und Projekten und als Individuen, die Unternehmen und Abenteuer verfolgen“ fortzusetzen.

Korin Miller