Jeff Bezos will mit jüngstem und ältestem Mitflieger der Geschichte ins All starten

·Lesedauer: 1 Min.
Bezos will ins All

Neun Tage nach dem britischen Milliardär Richard Branson will nun auch Amazon-Gründer Jeff Bezos ins All starten. Mit an Bord der Rakete des US-Milliardärs sollen am Dienstag (15.00 Uhr MESZ) der jüngste und auch der älteste Mensch sein, die jemals in den Weltraum geflogen sind: Der 18-jährige Niederländer Oliver Daemen als zahlender Tourist und als Ehrengast die 82-jährige US-Pilotin Wally Funk.

Vom Start in der texanischen Wüste an wird der gesamte Ausflug ins All nur elf Minuten dauern, mehrere Minuten lang können die Insassen der Kapsel von Bezos' Raumfahrtunternehmen Blue Origin Schwerelosigkeit und einen Blick auf die Erdkrümmung genießen. Auf ihrem Abenteuer sollen sie auch die in 100 Kilometern Höhe gelegene Kármán-Linie erreichen, die laut internationaler Definition die Grenze zum Weltraum markiert. Damit kommt Bezos rund 15 Kilometer höher als sein Rivale Branson - im Wettstreit der Milliardäre kein unwesentliches Detail.

jes/bfi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.