Jeff Bridges: Der Tumor ist "stark geschrumpft"

(hub/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Jeff Bridges bei einem Auftritt in Beverly Hills (Bild: Joe Seer/Shutterstock.com)
Jeff Bridges bei einem Auftritt in Beverly Hills (Bild: Joe Seer/Shutterstock.com)

Gute Nachrichten von Schauspieler Jeff Bridges (71, "The Big Lebowski"). Der 71-Jährige verriet auf seiner Website, dass sein "Tumor drastisch geschrumpft" sei. Bei ihm wurde vergangenes Jahr ein Lymphom diagnostiziert, momentan lässt er sich gegen die Krebserkrankung behandeln. Er habe eine Computertomographie gemacht, um zu sehen, ob seine Behandlung den Tumor verkleinere, schrieb er: "Das Ding ist drastisch geschrumpft. Ich bin begeistert von den Nachrichten nach Hause gekommen." Bridges erklärte zudem, dass ihm die Werke des Künstlers Rozzell Sykes durch diese Zeit helfen. Er habe auch Rozzells Mantra übernommen: "Sei Liebe".

Bridges war in über 50 großen Hollywood-Produktionen zu sehen, darunter "Starman", "Iron Man" oder "The Big Lebowski" - die Rolle in dem Film brachte ihm internationalen Kultstatus ein. Für seine Performance in "Crazy Heart" gewann er 2010 den Oscar als bester Hauptdarsteller. Zudem war er weitere sechs Mal für einen Goldjungen nominiert.