Jessica Biel und Justin Timberlake: Seltenes Familienfoto zu viert

·Lesedauer: 2 Min.

US-Schauspielerin Jessica Biel (39) und ihr Mann, Musiker Justin Timberlake (40), halten ihre Kinder üblicherweise aus der Öffentlichkeit heraus. Nun machten sie eine Ausnahme: Biel teilte am Wochenende zwei süße Fotos von ihrer Familie auf Instagram.

Zu sehen ist das Ehepaar mit den beiden gemeinsamen Söhnen Silas (6) und Phineas (1) - alle leger gekleidet- bei einem Spaziergang auf einem Schotterweg in ländlicher Umgebung. Die Familie wurde von hinten fotografiert, sodass die Gesichter nicht zu sehen sind. Ein Bild zeigt sie aus der Nähe und auf dem anderen sind die vier schon weiter entfernt. Wer die Aufnahmen gemacht hat, ist unbekannt. 

Jessica Biel schrieb zum Bild: "Thankful for my guys...", was so viel bedeutet wie "Dankbar für meine Jungs...".

Heimliches zweites Kind

Biel und Timberlake sind seit 2007 ein Paar. 2012 folgte die romantische Hochzeit in Italien und 2015 kam der ältere Sohn Silas zur Welt. Während der Corona-Pandemie konnte das berühmte Paar dann heimlich ihren jüngeren Sohn Phineas willkommen heißen. 

In einem Podcast hat die Schauspielerin das erste Mal über den Familienzuwachs und ihre Rolle als Mutter von zwei Jungs gesprochen. Dass sie ihre Schwangerschaft für sich behalten hat, war demnach gar nicht geplant gewesen, so Biel über ihr "geheimes Covid Baby": "Es war einfach plötzlich Covid da und dann ging ich mit meiner Familie nach Montana und da blieben wir." 

"Zwei zu haben, ist wie Tausend zu haben"

Seitdem der kleine Phineas auf der Welt ist, hat sich auch die Familiendynamik gewandelt. Es sei "super hart", beschrieb es Biel. "Jemand sagte mir: 'Zwei zu haben, ist wie Tausend zu haben' und genauso fühlt es sich an." Trotzdem sei es "wunderbar", eine vierköpfige Familie zu sein. 

Der kleine Sohn sei "einfach verdammt süß", während die Gespräche mit dem sechsjährigen Silas mittlerweile schon "so cool" wären: "Er ist eine richtige Persönlichkeit und sagt die lustigsten Dinge und er ist so sensibel und zärtlich", schwärmte Biel. 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.