Job-Boom in den USA

Nach einer Umfrage des Arbeitsvermittlers ADP, Roseland, New Jersey, unter Privatunternehmen haben allein die Firmen in den Vereinigten Staaten im März 263.000 neue Jobs geschaffen. Dies ist der größte Anstieg seit Dezember 2014. Von Reuters befragte Fachleute hatten auf knapp ein Viertel weniger (187.000) getippt.

ADP: US-Privatwirtschaft schafft überraschend viele neue Jobs https://t.co/SqHRcBAe3K | https://t.co/ZfsAkiwkfD— krauttweet (@krauttweet) 5. April 2017

US-Präsident Donald Trump, seit Januar im Amt, will der “größte Job-produzierende Präsident” seines Landes werden, “den Gott je geschaffen hat”. Die US-Notenbank hat bei einer Arbeitslosenquote von zuletzt 4,7 Prozent ihr Ziel Vollbeschäftigung jedoch praktisch bereits erreicht.

Zwischen Oktober und Dezember hatte das Bruttoinlandsprodukt auf das Jahr hochgerechnet um 2,1 Prozent zugelegt.

Twitter-Spott:

Zumindest im Weißen Haus schafft Donald Trump freie Stellen. JOBS! #Bannon— alf frommer (@siegstyle) 5. April 2017

su mit Reuters

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen