Johnson: Gibraltars Souveränität bleibt unverändert

Im Brexit-Prozess ist der Streit Großbritanniens mit Spanien über die Zugehörigkeit der britischen Besitzung an der spanischen Küste wieder aufgebrochen. Foto: Ben Birchall

Der britische Außenminister Boris Johnson hat bekräftigt, dass er nicht mit einer Änderung der Souveränitätsrechte über Gibraltar rechne. «Die Souveränität Gibraltars ist unverändert», sagte er am Rande eines Treffens der EU-Außenminister in Luxemburg.

«Und sie wird sich nicht ändern und eine Änderung ist auch nicht vorstellbar ohne die ausdrückliche Unterstützung des Volks von Gibraltar und des Vereinigten Königreichs. Und das wird sich nicht ändern.» Im Brexit-Prozess ist der Streit Großbritanniens mit Spanien über die Zugehörigkeit der britischen Besitzung an der spanischen Küste wieder aufgebrochen.

EU zum Außenministertreffen

EU-Kommission zu Syrien

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen