Journalisten-Verband kritisiert Seehofers Vorstoß zu Datenspeicherung

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) aufgerufen, die vom CSU-geführten Bundesinnenministerium gewünschte Verlängerung der Speicherfristen von Vorratsdaten abzulehnen. Eine pauschale Verlängerung dürfe "nicht zu einer noch massiveren Einschränkung der Grundrechte, insbesondere der Pressefreiheit führen", warnte der DJV-Vorsitzende Frank Überall am Montag in Berlin.