Jugendliche in Großbritannien des Mordes an siebenjährigem Mädchen beschuldigt

Jugendliche in Großbritannien soll 7-Jährige ermordet haben

Eine 15-jährige Jugendliche im englischen York wird beschuldigt, ein siebenjähriges Mädchen ermordet zu haben. Die Verdächtige sei am Dienstag im Besitz einer Waffe festgenommen worden, teilte die Polizei in der nordöstlichen Stadt am Mittwoch mit. Die Jugendliche wurde dem Richter vorgeführt und bleibt in Gewahrsam. Für Freitag war eine weitere Anhörung angesetzt.

Die 15-Jährige wird "des Mordes und des Besitzes einer Angriffswaffe" beschuldigt. Zu den Todesumständen des kleinen Mädchens machte die Polizei keine Angaben. Die Boulevardzeitung "The Sun" berichtete, Spaziergänger mit einem Hund hätten die kleine Katie am Montag mit schweren Verletzungen an der Kehle auf einem Spielplatz unweit ihres Zuhauses gefunden. Sie sei im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.

Premierministerin Theresa May sprach der Familie des getöteten Kindes bei einer Frage-Antwort-Stunde im Parlament ihr Beileid aus.

Großbritannien erlebte bereits mehrere schockierende Morde durch Kinder. In besonders schlimmer Erinnerung ist der Fall des zwei Jahre alten James Bulger, der 1993 in Liverpool durch zwei Zehnjährige ermordet wurde.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen