Werbung

Jugendwinterspiele: Sonnekalb holt sein drittes Gold

Sonnekalb jubelt über seine dritte Goldmedaille
Sonnekalb jubelt über seine dritte Goldmedaille

Eisschnellläufer Finn Sonnekalb hat bei den Olympischen Jugendwinterspielen von Gangwon seine dritte Goldmedaille gewonnen. Nach seinen Triumphen über 500 m und 1500 m siegte der 16-Jährige auch im Massenstart. "Ich hatte mir die dritte Goldmedaille so ein bisschen erhofft", sagte der Erfurter: "An meine Leistungen anzuknüpfen und die Bestätigung zu bekommen, ist ein ganz anderes Gefühl. Im Zielsprint habe ich nochmal alles gegeben, es hat wehgetan, aber es hat sich gelohnt."

Mit nun sieben Gold-, drei Silber- und drei Bronzemedaillen rückte Team D im Medaillenspiegel nach vorne auf Rang zwei. Die Führung verteidigte Italien (9/2/3). Die Spiele dauern bis zum 1. Februar, in 15 Sportarten stehen 81 Entscheidungen an. Der Deutsche Olympische Sportbund hat 90 Sportler und Sportlerinnen im Alter von 15 bis 18 Jahren nach Asien entsendet, insgesamt sind 78 Nationen vertreten.