Junge Männer verhindern Suizid von 25-Jähriger in Nordrhein-Westfalen

Fahnder zerschlagen Drogenring

Durch beherztes Eingreifen haben zwei junge Männer im nordrhein-westfälischen Mülheim an der Ruhr den Suizid einer 25-Jährigen verhindert. Wie die Polizei in Essen mitteilte, wollte sich die Frau in der Nacht zum Freitag von einer Brücke stürzen. Als sich zunächst ein 20-Jähriger näherte, drohte sie demnach, sofort zu springen.

Ein 21-jähriger Polizeibeamter außer Dienst und in Zivil schätzte die Situation den Angaben zufolge daraufhin richtig ein und näherte sich der jungen Frau so, dass diese ihn nicht sehen konnte. Er habe "die Ablenkung durch den Zeugen genutzt, um die Frau über die Brüstung auf den Gehweg zu ziehen". Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen