Junge auf Wangerooge von Sand begraben - Zehnjähriger muss reanimiert werden

Am Strand von Wangerooge ist ein zehnjähriger Junge von Sand verschüttet worden und musste reanimiert werden. (Christof STACHE)
Am Strand von Wangerooge ist ein zehnjähriger Junge von Sand verschüttet worden und musste reanimiert werden. (Christof STACHE)

Am Strand von Wangerooge ist ein zehnjähriger Junge von Sand verschüttet worden und musste reanimiert werden. Der Zehnjährige habe mit seinem drei Jahre älteren Bruder zwei Löcher von jeweils etwa anderthalb Metern Tiefe gebuddelt, teilte die Polizei Wilhelmshaven am Freitag mit. Dann hätten sie versucht, die Löcher mit einem Tunnel zu verbinden - dieser sei aber eingestürzt.

Der Zehnjährige sei vollständig unter Sand begraben worden. Seine Eltern und zahlreiche Helfer eilten sofort an die Unglücksstelle, auch die Feuerwehr war den Angaben nach schnell vor Ort. Nach der Befreiung des Jungen hätten eine Notärztin und der Rettungsdienst ihn erfolgreich reanimiert. Er sei mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik auf dem Festland geflogen worden.

smb/cha