Junger Fahrer ohne Führerschein bleibt auf Weg zu Restaurant im Schnee stecken

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Ohne gültigen Führerschein hat sich ein junger Mann in Niedersachsen bei einem Ausflug zu einem Fastfoodrestaurant im Schnee festgefahren. Wie die Polizei in Diepholz erklärte, blieb der 20-Jährige in der Nacht zum Dienstag gegen 03.00 Uhr in Stuhr bei Bremen mit dem Auto seines Vaters liegen, das er sich für seine Fahrt zuvor ungefragt ausgeliehen hatte.

Der 20-jährige Bremer verständigte demnach den ADAC, um ihn aus seiner misslichen Lage zu befreien. Zugleich wurde allerdings auch die Polizei zur Unterstützung gerufen. Als die Beamten das Fehlen einer gültigen Fahrerlaubnis bemerkten, nahmen sie dem jungen Fahrer die Autoschlüssel ab und verboten ihm die Weiterfahrt. Zudem leiteten sie ein Strafverfahren gegen ihn ein.

bro/cfm