Justizministerin Lambrecht nach Scheidung offen für Neues

SPD-Politikerin Lambrecht

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) ist nach ihrer Scheidung offen für Neues. "Ich bin gespannt, welche schönen Überraschungen das Leben noch für mich bereit hält", sagte die 54-Jährige der Zeitschrift "Bunte" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. Von Onlinedating halte sie aber wenig, fügte die Politikerin hinzu. Man müsse einem Menschen real begegnen. "Dann fallen einem sympathische Kleinigkeiten und der Humor auf."

Zu den Gründen ihrer Scheidung nach zwei Jahren Ehe sagte die SPD-Ministerin, die Interessen hätten sich verlagert. "Manchmal ist es dann besser, getrennte Wege zu gehen."