Köln-Deutz: Polizei sucht Zeugen nach Messerattacke auf Jugendlichen am Rheinboulevard

Die Polizei sucht nach einem Einsatz am Rheinboulevard Zeugen.

Am Freitagabend kam es erneut zu Schlägereien am Rheinboulevard in Köln-Deutz, unter anderem wurde ein 17-Jähriger mit einem Messer verletzt. Die Polizei Köln sucht nun Zeugen dieses Streites.

Laut Polizei war der Jugendliche gegen 22 Uhr mit seiner Freundin auf dem Rheinboulevard. Es kam zu einem Streit mit zehn Personen. Warum es zu dem Streit kam, ist zurzeit noch unklar. Einer der Männer schlug dem 17-jährigen Kölner mit der Faust ins Gesicht, ein anderer verletzte den Jugendlichen mit einem Messer. Anschließend flüchteten die Angreifer. Der leichtverletzte 17-Jährige wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fragt: Wer hat den Streit am Rheinboulevard beobachtet?

Einer der Tatverdächtigen wird wie folgt beschrieben: Er ist circa 1,80 Meter groß und etwa 20 Jahre alt. Er hat schwarze Haare, die an den Seiten kurz rasiert und auf dem Kopf zu einem Zopf gebunden sind. Er trug am Freitagabend einen Vollbart und eine hellblaue Jeansjacke.

Die Polizei Köln sucht nun Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich des Rheinboulevard aufgehalten haben. Wer hat den Streit oder die Angreifer beobachtet? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 55 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lis)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen