Köln-Zollstock: Diebe stehlen 50 Meter vom Kröten-Schutzzaun

Ehrenamtler sammeln Tieren ein, damit sie nicht überfahren werden.

Zum Schutz der Kröten, die auf ihrem Weg zum Laichen den Zollstocker Weg kreuzen, wurde vor kurzem ein 400 Meter langer feinmaschiger Zaun aufgestellt. Rund 50 Meter davon seien nun gestohlen worden, bedauert der Verein „Unser Kalscheurer Weiher“ in einer Pressemitteilung.

„Das ist schon sehr frustrierend“, sagt Ernst Schmidt vom Verein. Mit Unterstützung des BUND wurde der Zaun errichtet.

Freiwillige Helfer sammeln Tiere ein

Die Kröten, die dort ihren Laichweg gezwungenermaßen stoppen, sammeln freiwillige Helfer ein und bringen sie in Spezial-Eimern zum Kalscheurer Weiher.

Die Arbeit sei anstrengend und der Krötenzaun teuer. Der Verein betreibt den Kiosk und die Ruderstation am Kalscheurer Weiher, kümmert sich aber auch um das ökologische Gleichgewicht im und rund um das Gewässer. Missstände meldet der Verein an zuständige Stellen. (süs)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen