Kölner Beamte entdecken zahlreiche Waffen in Wohnung von Verstorbenem

Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens

In der Wohnung eines verstorbenen 69-Jährigen haben Beamte des Kölner Ordnungsamts eine Vielzahl von Waffen entdeckt. Bei der Auflösung der Wohnung in Köln-Höhenberg stießen sie auf vier Gewehre, 14 teils antike Pistolen und Revolver, eine Schreckschusspistole, acht Säbel, zwei Schwerter sowie vier Einhandmesser, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der 69-Jährige hatte demnach zu Lebzeiten nie einen Waffenschein besessen. Ein Großteil der Schusswaffen war laut Polizei bereits unbrauchbar gemacht worden. Zwei scharfe und offensichtlich illegal erworbene Pistolen nahmen die vom Ordnungsamt herbeigerufenen Kripobeamten zur weiteren Untersuchung mit. Aufschluss über die Herkunft der Waffen sollen nun die weiteren Ermittlungen geben.