Proteste: Demo gegen Hubschrauber-Station am Kalkberg – „Pulse of Europe“ mit Rekord

Bei insgesamt drei Demonstrationen sind zahlreiche Menschen auf die Straße gegangen.

Für Europa, gegen die AfD, gegen die Hubschrauber-Station am Kalkberg. Bei drei Demonstrationen sind am Wochenende zahlreiche Menschen in Köln auf die Straße gegangen, um zu protestieren.

Der Kölner Ableger der proeuropäischen Bewegung „Pulse of Europe“ auf dem Roncalliplatz hatte am Sonntag einen Teilnehmerrekord zu vermelden. Rund 3500 Menschen nahmen nach Angaben der Veranstalter am Nachmittag teil, um für den Erhalt eines vereinten und demokratischen Europas sowie Toleranz und Respekt zu demonstrierten.

Neben den Reden von Pfarrer Franz Meurer und Ex-Sportreporter Manni Breuckmann war der Auftritt der Bläck Fööss der Höhepunkt. Sie sangen „Es unsrem Veedel“ und „Stammbaum“, das zur inoffiziellen Hymne der Bewegung in Köln geworden ist.

250 Menschen demonstrieren gegen Hubschrauberstation auf dem Kalkberg

Ebenfalls am Sonntag demonstrierten rund 250 Menschen gegen die im Bau befindliche Hubschrauberstation auf dem Kalkberg. Mit Narrenkappen, einem Pferd vorneweg, Bläsern und Trommlern sowie großen Schriftbändern („Kalkberg = Giftberg“) zogen die Demonstranten unter anderem über einen Teil der Stadtautobahn. Ihre Hauptforderung: „Abriss der Hubschrauberstation zugunsten einer kostengünstigen, sicheren und effektiven Haldensanierung.“

Etwa 70 Jugendliche demonstrierten bereits am Samstagmittag gegen den bevorstehenden Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in Köln. Nach einem Flashmob und einer Auftaktkundgebung am Bahnhofsvorplatz zogen sie lautstark weiter durch die Altstadt bis zum Heumarkt, um dort in Sichtweite des Maritim-Hotels gegen die AfD zu demonstrieren. (hge)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen