Kölner Ebertplatz: Komplizierter Weg zu neuen Stellplätzen am Eigelstein

Die Stadtverwaltung will am Eigelstein zwischen Dagobertstraße und Unter Krahnenbäumen Parkplätze entfernen, um nach dem Vorbild der Severinstraße mehr Platz für Fußgänger, Radfahrer und die Außengastronomie zu schaffen. Zum Ausgleich dafür soll auf einem städtischen Grundstück an der Ecke Turiner Straße und Dagobertstraße ein neues Quartiersparkhaus entstehen, das auch die einst geplante, dann aber nach einer langwierigen Diskussion vom Stadtrat wieder verworfene Tiefgarage unter dem Ebertplatz ersetzen soll.

Start erst im nächsten Jahr

Die Verwaltung erhielt bereits im September 2017 den Auftrag, eine Konzeptausschreibung zu veranlassen, damit auf dem städtischen Grundstück auf der Rückseite eines Rewe-Supermarktes ein Parkhaus entstehen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta