Kölner Innenstadt: 19-Jähriger verletzt drei Polizisten bei Festnahme

Die beiden Beamten sind derzeit dienstunfähig.

Die Kölner Polizei nahm Samstagmorgen einen Mann fest, der zuvor seinen Wohnungsnachbarn überfallen haben soll.

Eine Zeugin hatte gegen 4.30 Uhr die Polizei alarmiert. Der Mann prügele im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Agrippastraße mit einer Eisenstange auf einen 23-Jährigen ein. Das junge Opfer musste in eine Klinik gebracht werden.

Der mutmaßliche Angreifer habe sich mit einem erbeuteten Handy und den Schuhen seines Opfers in seine Dachgeschosswohnung zurückgezogen.

Mann muss wegen Prügelattacke in U-Haft

Die Polizeibeamten suchten ihn dort auf und stellten die Eisenstange sicher. Der 19-Jährige räumte direkt ein, seinen Nachbarn überfallen zu haben. Die Polizisten nahmen ihn daher vorläufig fest.

Während der erkennungsdienstlichen Behandlung schlug der junge Mann dann auf die Beamten ein, trat sie und verpasste ihnen Kopfstöße.

Einem Atemalkoholtest nach stand der Mann nicht unter Alokoholeinfluss. Ein Richter ordnete eine Blutprobe an, um mögliche eingenommene Drogen nachweisen zu können.

Am Sonntag schickte ein Haftrichter den 19-Jährigen in Untersuchungshaft. (jeg)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen