Kölner Oberbürgermeisterin legt Grundstein für neues historisches Stadtarchiv

Kölner Stadtarchiv stürzte 2009 zusammen

Gut acht Jahre nach dem Einsturz des Stadtarchivs legt Kölns parteilose Oberbürgermeisterin Henriette Reker am Freitag (11.00 Uhr) den Grundstein für einen Neubau. Am Rand der Innenstadt baut die Stadt Köln das modernste Kommunalarchiv Europas. Auf 20.300 Quadratmetern stehen für das Archivgut rund 58 Regalkilometer und 460 Planschränke zur Verfügung.

Das alte Archivgebäude war am 3. März 2009 bei U-Bahnbauarbeiten in der Kölner Südstadt eingestürzt. Zwei Anwohner kamen ums Leben. Nach dem Einsturz konnten 95 Prozent des Archivbestands von Feuerwehr, Hilfsorganisationen und hunderten freiwilligen Helfern geborgen werden. Die Archivalien werden derzeit restauratorisch gesichert und archivalisch wieder geordnet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen