Kölner Polizei stößt bei Ermittlungen im Rockerumfeld auf 46.000 Euro

Echte Euroscheine

Bei Ermittlungen wegen Verdachts der Geldfälschung und Geldwäsche ist die Kölner Kriminalpolizei im Umfeld der Rockerszene auf 46.000 Euro in bar gestoßen, die nun auf ihre Echtheit überprüft werden. Zudem entdeckten die Ermittler im Tresor der Spielhalle eines Tatverdächtigen eine "sehr hochpreisige Armbanduhr", wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Ermittlungen richten sich demnach zwei Männer im Alter von 32 und 42 Jahren und eine 36-jährige Frau. Bei dem 32-Jährigen handelt es sich laut Polizei um einen derzeit inhaftierten ranghohen Angehörigen der Rockerszene.