Kölner Streetfood-Festival in Niehl: Süßes und Herzhaftes aus der ganzen Welt

30 Aussteller präsentierten ihre Gerichte beim Food-Fest der DuMont LiveKon in Niehl.

Food Market, die Zweite! Nach der Premiere des neuen Food Fest Formats im vergangenen November, ging das Genussfestival der DuMont-Veranstaltungsagentur LiveKon am Samstag und Sonntag auf dem Gelände des DuMont Druckzentrums in Niehl in die zweite Runde.

Jede Menge Street Food-Fans nutzten die Angebote der 30 Aussteller, die in Trucks und an Ständen ihre internationalen Köstlichkeiten für die Besucher bereithielten. Die Palette kulinarischer Spezialitäten reichte dabei von amerikanischen Burgern, über italienische Antipasti-Produkte, spanischen Tapas, brasilianischen Spezialitäten, afrikanischen Speisen bis zu Pancakes, Bubble Waffeln, Gourmet-Zuckerwatte und südamerikanischen Snacks aus Mais.

Tipps fürs Grillen mitgenommen

Für die Besucher Petra und Sven Jensen war der Food Market eine gute Gelegenheit „mal was Neues auszuprobieren“. Außerdem könne man sich hier gute Tipps fürs Grillen holen, sagte Jensen, der sich dabei ein knusprig gegrilltes Stück Fleisch vom Holzspieß streifte. Für Burger- und Steakfans wie Marlies Klapp, die mit Freunden sämtliche Burger- und Steakvarianten getestet hatte, war das Food Fest ein voller Erfolg. „Wir haben alles probiert“, sagte sie. „Chili, Cheese, Curry. Alles super.“

Kleinere Manufakturen verkauften Salz, Speiseeis, Blumen oder wie Monika Ebert „Kölntaschen“ aus umweltfreundlichem Stoff, auf denen ein Stadtplan mit allen 86 Kölner Stadtteilen aufgedruckt ist. Es gehe auch darum, Einzelhändler aus der Umgebung oder Startup-Unternehmen in das Food Festival mit einzubeziehen, sagte Lea Dickenhorst von LiveKon.

Beispielsweise präsentierten die Brüder Dawit und Paulus Stefanos in ihrer „Agdona“ den Besuchern Spezialitäten aus Eritrea. „Agdona“, heißt übersetzt so viel wie „unsere Hütte“, erklärt Dawit und rührt dabei in kleinen Rindfleischstücken, die in einer riesigen Eisenpfanne brutzelten. Das scharf gewürzte Fleisch werde in eritreischer Butter gebraten und auf einem Teigfladen mit Gemüse serviert, sagte er.

Gute Aussicht auf den Markt

Stilecht wurden auch diesmal wieder Getränke an verschiedenen Trucks angeboten. Vor allem der knallrote englische Doppeldeckerbus in der Mitte des weitläufigen Geländes zog die Besucher an. Während sich die kleinen Gäste beim Torwandschießen oder auf dem roten Hüpfbus der KVB vergnügten, genossen die älteren Besucher in der offenen, oberen Etage des Doppeldeckers die Aussicht auf den quirligen Markt bei Kaffee, Tee, Bier oder Wein. Das nächste Food-Festival der DuMont LiveKon findet an gleicher Stelle am 20. und 21. Mai statt....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen