König Charles III. führt Trauer-Prozession für Queen durch Edinburgh an

Der britische König Charles III. hat die Trauer-Prozession für die verstorbene Königin Elizabeth II. durch die schottische Hauptstadt Edinburgh in die St. Giles-Kathedrale angeführt. Zusammen mit seinen beiden Brüdern Andrew und Edward und seiner Schwester Anne folgte der 73-jährige Monarch dem Wagen mit dem Sarg die kurze Strecke von der königlichen Residenz Holyroodhouse zur Kathedrale.

Begleitet wurde die Prozession von Kanonenschüssen, die im Minutentakt vom Schloss von Edinburgh aus abgefeuert wurden. In der St. Giles-Kathedrale wird der Sarg erstmals öffentlich aufgebahrt. Dort sollte auch ein Trauergottesdienst stattfinden.

Am Abend hält die königliche Familie dann eine Totenwache für Elizabeth II. ab. Die schottische Öffentlichkeit kann bis Dienstag am Sarg Abschied von der Queen nehmen.

Am Dienstag werden die sterblichen Überreste der Queen dann von Edinburgh nach London geflogen. Ab Mittwoch wird ihr Sarg vier Tage lang in der Westminster Hall aufgebahrt.

noe/ju