Königin Silvia von Schweden hat sich das Handgelenk gebrochen

(mia/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Königin Silvia von Schweden 2013 in Schweden (Bild: Nieboer/pool/PPE/face to face)
Königin Silvia von Schweden 2013 in Schweden (Bild: Nieboer/pool/PPE/face to face)

Königin Silvia von Schweden hat sich am Montagmorgen das Handgelenk gebrochen. Die 77-Jährige ist auf Schloss Drottningholm auf ihre rechte Hand gestürzt und musste anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die schwedische Zeitschrift "Svensk Damtidning".

Wie die Webseite der schwedischen Königsfamilie mittlerweile mitgeteilt hat, ereignete sich der Unfall am frühen Montagmorgen. "Die Königin wurde dann im Danderyd Hospital behandelt, wo festgestellt wurde, dass die Königin Brüche im rechten Handgelenk hat. Die Königin sei wieder zu Hause auf Schloss Drottningholm und fühle sich unter den gegebenen Umständen wohl".